25.August 2017

Stadtmanagement untauglich!

Schon lange weisen wir immer wieder darauf hin, dass in punkto Stadtmanagement in Esens einiges im Argen liegt. Ein weiterer Beleg dafür ist die fehlende Koordination der Veranstaltungen in der Stadt am 25.08.2017. Zwei sich gerade etablierende Events konkurrieren zeitgleich auf dem Kirchplatz und dem Gemeindehaus der Evangelischen Freikirche im Hohekamp. Man weiß gar nicht, wen man mehr bedauern soll, sind doch beide Veranstaltungen mit einem hohen sozialen Wert verbunden!

Das seit Juni 2016 initiierte Projekt „Wir zeigen’s Ihnen“ versucht, den Ausfall des Esenser Kino’s zu kompensieren. In Zusammenarbeit der ev. Kirchengemeinde St. Magnus, der kath. Kirchengemeinde St. Willehad und der Ev. Freikirche Hohekamp findet ab 19:30Uhr ein Filmabend mit Grillen statt. Zeitgleich läuft die Benefizveranstaltung „Esens trifft sich! …um zu helfen“ auf dem Kirchplatz, die seit mehreren Jahren von der Schützenkompagnie, der Freiwilligen Feuerwehr und dem TUS organisiert wird.

Anscheinend ist es in Esens nicht einmal möglich, nur zwei Veranstaltungen so zu koordinieren, dass sie sich nicht gegenseitig Konkurrenz machen. Wenn das schon der Stadtmanager nicht kann, dann taucht doch die Frage nach seinem „Vorgesetzten“ auf, der anscheinend seine Dienstaufsicht nicht wahrnimmt. In der Organisation der Samtgemeindeverwaltung ist das der Fachbereichsleiter I, Hilko Mannott. Aber tatsächlich ist der „Oberstadtmanager“ der Stadtdirektor Hinrichs.

Fazit: Ein Versagen auf ganzer Linie – wieder einmal!